Der SV Hilkenbrook lud zur Generalversammlung im Vereinslokal Dorfkrug ein. Der 1. Vorsitzende Hendrik Kaiser eröffnete die Versammlung im gut gefüllten Saal. Julia Schwarte und Hannes Pohlabeln als Sportlerpaar des letzten Jahres sowie die Ehrenmitglieder Bernd Düvel, Helmut Kaiser und Heinz Meiering wurden besonders begrüßt. Anschließend gedachte Kaiser den verstorbenen Vereinsmitglieder um Bernhard Schwarte, Johannes Völker, Josef Brake, Luise Kaiser, Maria Bergfeld, Aloys Blömer und Anni Hüntelmann.

Im Anschluss führte die 2. Vorsitzende Carina Peters die Ehrungen durch. Gleich vier Mitglieder konnten sich über eine Ehrung freuen. Jörg Schleper wurde für 10 Jahre ehrenamtliche Vorstandsarbeit als Schriftführer geehrt, er begleitete die großen Projekte, wie den Bau des Umkleidegebäudes und die Errichtung des Ballfang-Zauns am Fußballplatz.

Über 10 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit als Fußballtrainer im Jugend- und Erwachsenenbereich konnte sich Bernd Köss freuen, Köss unterstützte zudem den Vorstand über einige Jahre. Auf 10 Jahre Ehrenamt als Jugendtrainer blickte Frank Hanekamp zurück.

Über eine Ehrung für 20 aktiven Jahren im Verein konnte sich Christian Kaiser freuen. Kaisers Karriere startete als Jugendtrainer. Er trainierte in den letzten Jahren Jugend-, Damen- und Herrenmannschaften. Seit 2008 ist er aktiv als Schiedsrichter und kümmert sich um den Nachwuchs im Schiedsrichterbereich.

Einen besonderen Dank sprach Kaiser der Sportplatzgruppe aus. Sie kümmern sich auf den kompletten Sportgelände mit viel Engagement um die anfallenden Arbeiten.

Als weiterer Punkt der Tagesordnung folgte nun die Rechenschaftsberichte der einzelnen Bereiche. Starten konnte der Vorsitzende Kaiser mit dem Jahresrückblick. Ein Höhepunkt des letzten Jahres war die Sportwoche, die der Ortsteil Siedlung West gewinnen konnte. Den Nordhümmlingcup entschied der SV Hilkenbrook für sich und beim Herrenturnier konnte die Herrenmannschaft aus Ramsloh sich den Sieg sichern.

Das Zeltlager Hilkenbrook fand in Ostercheps eine perfekte Sportanlage vor. Motto war Schlag den Teamer. Dank des guten Betreuerteam um die Lagerleitung Lars „Lotti“ Jansen und Hannes Bohmann konnte eine tolle Woche in Ostercheps verbracht werden, dessen Höhepunkt der Samstag Abend mit dem Finale und der Zeltlagerparty war. Ein Spieletag in der Turnhalle wurde im regnerischen Sommer 2023 für alle Kinder des SV Hilkenbrook mit mehreren Hüpfburgen und Spieleaktionen angeboten. Im Herbst fand ein Kinderturnfest der Kinderturngruppe statt. Im April diesen Jahres folgte eine große Helferfete für die 150 ehrenamtliche Gäste.

Fussballobmann Ralf Glandorf gab einen Rückblick auf die vergangene Saison. 14 Mannschaften konnte der SV Hilkenbrook zum Teil auch als Spielgemeinschaft mit dem SV Gehlenberg/Neuvrees melden. Neu war in diesem Jahr eine Mannschaft, die sich aus Spielern des BV Neuscharrel und des SV Hilkenbrook zusammenfügte. Im Jugend konnten einige Vizemeisterschaften gesichert werden. Die E Jugend- Mannschaften waren beim OM vertreten, leider scheiterten die Mannschaften vor dem Halbfinale. Die Damen II belegte den 4. Platz in der 2. Kreisklasse und die erste Damen konnte in der Bezirksliga den 3. Tabellenplatz erreichen. Die neugemeldete zweite Herren konnte als Spielgemeinschaft mit Gehlenberg/Neuvrees den 3. Platz in der 3. Kreisklasse belegen. Bei der ersten Fußball-Herren lief es nicht rund, dennoch konnte der Klassenerhalt gesichert werden. Weiterhin aktiv ist die alte Herren, dessen langjährige Trainer und Betreuer Werner Völker nach dieser Saison sein Karriereende verkündete. Im Fussballbereich profitiert der SV Hilkenbrook von der guten Zusammenarbeit mit den Nachbarverein aus Gehlenberg/Neuvrees und Neuscharrel.

Für die Tischtennissparte konnte Abteilungsleiterin Andrea Robbers auf ein gutes Jahr zurückblicken. Die erste Tischtennis-Herren konnte sich in der Kreisklasse den 4. Tabellenplatz sichern. Die erste Damen wurde Vizemeister in der Bezirksklasse, entschied sich jedoch gegen die Relegation der Bezirksliga gegen den TSG Dissen. Die 2. Damen erspielte sich in der Kreisliga den 5. Tabellenplatz. Die Platzierungen im Jugendbereich kristallisierten sich im mittleren Tabellendrittel. Das Mini- und Jugendtraining wird sehr gut angenommen.

Über einen soliden Kassenstand konnte Kassenwartin Claudia Einhaus berichten, für die nächsten Jahre sind einige Großprojekte, wie Erneuerung der Flutlichtanlage und der Bau eines Multifunktions-Sportfeld auf dem Schulhof geplant, diese erscheinen in der aktuellen Situation realistisch.

Als weiterer Tagesordnungspunkt folgten die Wahlen. Der Schriftführer Jörg Schleper und Kassenwartin Claudia Einhaus standen nicht zur Wiederwahl bereit. Kaiser bedankte sich im Namen des SV Hilkenbrook bei den beiden mit einem Präsent für jahrelange gute Vorstandsarbeit. Im Anschluss folgten die Neuwahlen, Gerd Holthaus wurde als Schriftführer und Inis Schulte als Kassenwartin gewählt. Andrea Robbers konnte für weitere drei Jahre als Tischtennis-Abteilungsleiterin bestätigt werden. Neu im Vorstand wurde Ansgar Heuvels als stellvertretender Schriftführer gewählt.

Für Torsten Blömer, Hans-Wilhelm Schwarte und Claudia Einhaus wurden von Hendrik Kaiser die Ehrenmitgliedschaft im Ehrenvorstand des SV Hilkenbrook beantragt, welche die Versammlung einstimmig bestätigte. Der erste Vorsitzende Kaiser kündigte noch die Sportwoche vom 24. Juli bis 28.7.24 an und beendete die Generalversammlung.

Foto v.l.n.r.: Andrea Robbers (Tischtennisabteilungsleiterin), Inis Schulte (Kassenwartin), Hendrik Memering (Beisitzer), Verena Hockmann (Beisitzerin), Gerd Holthaus (Schriftführer), Carina Peters (2. Vorsitzende), Hendrik Kaiser (1.Vorsitzender), Ralf Glandorf (Fussballobmann), Lars Janßen (Fußball-Jugendwart), Sascha Düvel (Beisitzer), Klaus Hüntelmann (stv. Fussballobmann), Heinz-Theo Pohlabeln (Webmaster & Pressewart), Ansgar Heuvels (stv. Schriftführer), Jörg Schleper, Claudia Einhaus

Nicht im Bild: Sebastian Pohlabeln (stv. Fußball-Jugendwart) und Celine Kröger (stv. Tischtennisabteilungsleiterin)

Du betrachtest gerade Der SV Hilkenbrook wählt Blömer, Schwarte und Einhaus in den Ehrenvorstand